Die Latte stoppt den TSV Rudow

Rudow.Gegen Tabellenführer Hertha Zehlendorf hat Berlin-Ligist TSV Rudow am vergangenen Sonntag zwar eine gute Leistung geboten, stand am Ende aber ohne Punkte da. Rudows Trainer Thorsten Beck ärgerte sich über die verschlafene erste Hälfte, in der Hertha 03 durch Groschk mit 1:0 in Führung ging (33.). Nach der Pause kamen die Rudower zwar besser ins Spiel, Höfler scheiterte mit einem sehenswerten Freistoß aber an Herthas Torwart Zwick, und Mentes erhöhte für die Gäste mit einem wahren Traumtor. Durch einen Foulelfmeter kam der TSV zwar noch auf 1:2 heran, Zwick und die Latte verhinderten bei einem weiteren Schuss von Höfler aber den Ausgleich (87.)

Am Sonntag bekommen es die Rudower mit dem SC Gatow zu tun (14 Uhr, Sportplatz Gatow).


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.