Kzionzek macht den Anfang

Rudow. Nach dem unerwarteten Punktverlust gegen den SCC am vergangenen Spieltag ist der TSV Rudow in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen die Füchse siegte der Berlin-Ligist verdient 3:1. Kzionzek per Foulelfmeter, Sander und Matusczyk erzielten die Treffer für Rudow. „Die Jungs haben uns den Job ganz einfach gemacht“, sagte Markus Reichert, der den verreisten Trainer Thorsten Beck vertrat.


Das nächste Spiel steht schon am Ostermontag an. Dann empfängt der TSV den VfB Hermsdorf um 15 Uhr an der Stubenrauchstraße.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.