Neumann verhindert Rudower Niederlage

Rudow. Nach zwei Kantersiegen in Folge musste sich der Berlin-Ligist am vergangenen Sonntag mit einem 0:0 beim VfB Hermsdorf zufrieden geben. Vor allem in der ersten Hälfte waren die Nordberliner deutlich aktiver als der TSV Rudow und hatten einige gute Chancen, Neumann im Tor des TSV machte aber ein gutes Spiel. In der 25. Minute war der Schlussmann schon geschlagen, doch der Pfosten verhinderte den Rückstand. Nach der Pause wurde der TSV zwar etwas besser, klare Chancen sprangen aber nur selten heraus. Die beste Möglichkeit bot sich Frazer zehn Minuten vor Schluss. Nach guter Flanke von Coban traf er den Ball freistehend aber nicht. "Ich hätte mich auch mal über einen schmutzigen 1:0-Sieg gefreut", sagte Trainer Thorsten Beck schmunzelnd. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) empfangen die Rudower den punktgleichen FC Internationale an der Stubenrauchstraße.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.