Rudow bei Stern 1900 chancenlos

Rudow.Bei Stern 1900 hat Berlin-Ligist TSV Rudow eine 0:3-Niederlage kassiert. Schon nach sieben Minuten hieß es am vergangenen Samstag nach einem umstrittenen Foulelfmeter und einem Treffer von Alimanovic 2:0 für Stern. "Nach dem zweiten Tor hat unser Gegner seine ganze Routine ausgespielt", sagte Rudows Trainer Thorsten Beck. Danach bestimmten die Rudower zwar das Spiel, klare Chancen waren gegen die diszipliniert verteidigenden Steglitzer jedoch Mangelware. Selbst die sonst immer brandgefährlichen Standards von Timo Kzionzek verfehlten das Steglitzer Tor diesmal weit. In der Schlussphase erhöhte Stern sogar noch auf 3:0. Am kommenden Wochenende steht das nächste Spiel im Berliner Pokal an. Am Sonntag sind die Rudower bei Bezirksligist Lichtenrader BC klarer Favorit (14.15 Uhr, Halker Zeile).


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.