Spektakel in Rudow

Rudow.Da war einiges los in der Stubenrauchstraße! Rudow setzte sich in der Berlin-Liga mit 6:4 (2:1) gegen Absteiger BFC Dynamo II durch. „Wenigstens hatten die Zuschauer ihren Spaß“, war Rudows Trainer Aaron Müller vom Tag der offenen Tore nicht ganz so begeistert. Bünsow und Al-Khalaf sorgten in den Schlussminuten mit ihren Treffern für den Sieg.

Am letzten Spieltag muss Rudow beim SD Croatia ran (Sonntag 14.30 Uhr, Friedrich-Ebert-Stadion).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.