TSV Rudow verliert vor toller Kulisse knapp

Rudow. Das erste Spiel des Berlin-Ligisten auf dem neuen Kunstrasen an der Stubenrauchstraße hatte es in sich. Gegen Favorit Tennis Borussia zeigte der TSV Rudow vor der rekordverdächtigen Kulisse von 428 Zuschauern am vergangenen Sonntag eine starke Leistung, musste sich am Ende aber mit 1:2 geschlagen geben. Die Abwehr des TSV stand sehr stabil und die Hausherren sorgten mit gelungenen Spielzügen immer wieder für Nadelstiche nach vorne. Frazer brachte die Rudower kurz nach der Halbzeit in Führung. Die Freude über diesen Treffer währte allerdings nicht lange an, denn TeBe schlug prompt zurück und drehte das Spiel innerhalb von einer Viertelstunde. Am kommenden Sonntag gastiert der TSV im Berliner Pokal bei Landesligist Concordia Wittenau. Anpfiff in der Göschenstraße ist um 12 Uhr.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.