TSV-Trainer Beck kündigt Abschied an

Rudow. Start nach Maß für den Berlin-Ligisten. Gegen Schlusslicht Köpenicker SC siegte der TSV Rudow zum Rückrundenstart am vergangenen Sonntag klar mit 4:0. Dabei dauerte es eine ganze Weile, bis die Rudower an der heimischen Stubenrauchstraße richtig in Fahrt kamen. Erst Cobans Treffer kurz vor dem Halbzeitpfiff brach den Bann. Sander erhöhte fünf Minuten nach der Pause, Holtz und erneut Coban stellten den Endstand her.
Am Rande des Spiels kündigte Trainer Thorsten Beck an, dass er den TSV zum Ende der Saison verlassen wird. Nach drei Jahren als Co- und vier Spielzeiten als Cheftrainer will sich Beck neu orientieren. Am kommenden Sonntag steht aber erstmal das Neuköllner Derby beim SV Tasmania an. Anpfiff im Werner-Seelenbinder-Sportpark ist um 14 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.