TSV verliert offenen Schlagabtausch

Rudow.In einem für die Zuschauer äußerst unterhaltsamen Schlagabtausch hat der TSV Rudow in der Berlin-Liga die nächste Niederlage hinnehmen müssen. Am vergangenen Sonntag unterlag die Mannschaft von Trainer Thorsten Beck beim VfB Hermsdorf mit 3:5. Dabei war der TSV durch Möckel sogar in Führung gegangen (22.). Dann drehten die Hermsdorfer jedoch auf: 20 Minuten vor Abpfiff sah die Begegnung beim Stand von 4:1 schon entschieden aus, Kzionzek brachte die Rudower mit einem Doppelschlag aber wieder heran (85,/86.). Da Hermsdorfs Zellner nur eine Minute später das 5:3 erzielte, blieb Rudow erneut ohne Punkte. Am Sonntag hat der TSV die Gelegenheit, in die Erfolgsspur zurückzukommen, wenn der Tabellenletzte, die SF Johannisthal, zu Gast ist an der Stubenrauchstraße (14.30 Uhr).


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.