Mann aus Wohnung gerettet

Berlin: Wönnichstraße | Rummelsburg. Zu einem Polizeieinsatz in einer völlig verqualmten Wohnung kam es am 22. Juli in der Wönnichstraße. Polizei und Feuerwehr wurden gerufen, weil Zeugen starken Rauch aus einem gekippten Küchenfenster einer Erdgeschosswohnungen drangen sahen. Offenbar brannte die Wohnung jedoch nicht. Aber die Polizeibeamte, hörten Hilferufe aus der Wohnung. Einer der Beamten kletterte über den Balkon und verschaffte sich Zugang. Im Schlafzimmer lag ein 72-Jähriger. Die herbeigerufenen Sanitäter versorgten den Senior und den 46-jährigen Lebensretter. Beide wurden , beide standen in Verdacht, sich Rauchgasvergiftungen zugezogen zu Bei beiden bestand Verdacht, sich eine Rauchvergiftung zugezogen zu haben. Wahrscheinlich hatte angebranntes Essen zu dem Rauch geführt. Der 72-jährige Mann hatte sich offenbar bei einem Sturz verletzt, sodass er sich selbst aus der misslichen Lage nicht befreien konnte. Ein Schaden in der Wohnung entstand nicht. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.