Kunst über Freiheitsentzug

Berlin: Museum Lichtenberg | Lichtenberg. Wie menschenunwürdig die Haft in der SED-Diktatur sein konnte, das haben Katrin Büchel und Gino Kuhn erlebt. Büchel saß im berüchtigten geschlossenen Werkhof Torgau, Kuhn im nicht weniger verrufenem Gefängnis Rummelsburg. In einer Ausstellung im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 zeigen sie ihre künstlerische Auseinandersetzung mit dem Erlebten. Die Schau, die am 5. August Eröffnung feierte, ist noch bis zum 30. Oktober zu sehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen wie zu den Öffnungszeiten und weiteren Inhalten gibt es unter  57 79 73 88 14. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.