Stimmen des Herzens: Lighthill-Gospel-Chor lädt zum Abschlusskonzert ein

Aus vollem Herzen singen: der Lighthill-Gospelchor. (Foto: profile Berlin)
 
Der Lighthill-Chor ist der größte Gospelchor Berlins. Foto: profile Berlin (Foto: Berlin)
Berlin: Erlöserkirche |

Lichtenberg. Mit seinen 150 Stimmen ist der Lighthill-Gospelchor aus Lichtenberg der größte seiner Art in Berlin. Am 25. März präsentiert das Chorprojekt sein diesjähriges Abschlusskonzert.

„Beim Gospel wird vom ersten Ton an mit dem ganzen Körper gesungen“, sagt Chorleiter Stephan Zebe. In seiner Jugend hörte er im Radio zum ersten Mal einen US-amerikanischen Gospelchor und war begeistert. „Das war so eine energiegeladene Musik – Kirchenmusik, wie ich sie bis dahin nicht gehört hatte. So manche Bachkantate könnte diesen Schwung gut gebrauchen“, sagt Zebe beschwingt. Gute Laune, das gehört zum Gospel beinahe immer dazu: „Es sind Lieder, die mitreißen. Aber es gibt auch Lieder, die zu Tränen rühren: Balladen“. Die mit Blues, Jazz und anderen afroamerikanischen Musikrichtungen durchzogene Kirchenmusik gehört in Deutschland zu den eher selteneren Erscheinungen, weiß Zebe. Der erfahrene Kirchenmusiker hat in Halle und in Hamburg gearbeitet und gehört als Musikverleger und Komponist zu jenen Persönlichkeiten, die den Gospel seit dreißig Jahren hierzulande populär machen.

Das Lichtenberger Projekt liegt ihm deshalb besonders am Herzen: „Als ich hier vor zwei Jahren Sänger für einen Gospelchor gesucht habe, meldeten sich spontan 120 Menschen“, erinnert sich Zebe. Ihm wurde klar, hier bahnt sich ein Erfolg an. Heute singen in seinem Lighthill-Gospelchor, den er englisch und in Anlehnung an den Bezirk Lichtenberg benannt hat, 150 Menschen. Es sind Mitglieder der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde und des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree. Heute ist es der größte Gospelchor in Berlin. Dabei ist er nicht als festes Ensemble gedacht.

Die Chorarbeit startet jedes Jahr aufs Neue, denn Lighthill ist ein temporäres Projekt. „Jedes Jahr kommen wir im Januar für drei Monate zusammen und erarbeiten ein Programm“, erklärt Zebe. Den Abschluss des diesjährigen Programms bildet das große Konzert am 25. März. Ab 19 Uhr kann sich das Publikum in der Erlöserkirche in der Nöldnerstraße 43 von der Stimmgewalt der Sänger überzeugen. In diesem Jahr hat der Chor prominente Unterstützung: Als Special Guest wird der in Lettland als Superstar bekannte Soulsänger Gunars Kalnins auftreten. Er ist seit dem vergangenen Jahr dem Gospelchor freundschaftlich verbunden. Zusammen mit der Band „Lighthill Groove & Horns“ werden der Chor und seine Solisten die Vielfalt vom traditionellen Kirchengospel bis zu zeitgenössischen Einflüssen aus Soul und HipHop zu Gehör bringen.

Karten können ausschließlich an der Abendkasse erworben und nicht vorbestellt werden. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Am darauffolgenden Tag, dem 26. März, wird der Chor um 18 Uhr den Gottesdienst in der Erlöserkirche begleiten. Der Eintritt hier ist frei. Nicht zuletzt ist Lighthill in diesem Jahr auch noch am 27. Mai um 20.30 Uhr mit einem großen Auftritt beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am Breitscheidplatz zu erleben. KW

Weitere Informationen auf www.lighthillgospel.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.