Neonazi verletzt Polizisten

Rummelsburg.Am Nachmittag des 9. Mai wurden Polizisten in die Lückstraße gerufen: aus einer Gruppe von Personen hallten rechte Parolen. Die Personen skandierten dabei "Sieg Heil" sowie "Ausländer raus". Die alarmierten Polizisten konnten in der Menge einen 30-Jährigen ausmachen und nahmen ihn vorläufig fest. Der Mann widersetzte sich den Beamten und verletzte die beiden Polizisten leicht. Die Personalien des 30-Jährigen wurden aufgenommen, er muss sich nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.