Fahrradspende für Flüchtlinge übergeben

Tilmann Pritzens (Mitte) nimmt 14 gespendet Räder entgegen. Philipp Ahrens (links) und Sebastian Füllgraff vom Vorstand der Lichtenberger Grünen gaben die Spende an die Fahrradwerkstatt. (Foto: Grüne_Lichtenberg)
Berlin: Grüne Lichtenberg |

Lichtenberg. Insgesamt vierzehn Fahrräder konnte die Partei Bündnis 90/ Die Grünen Lichtenberg mit dem Spendenaufruf "Werde Radgeber!" einsammeln.

Mit der Aktion rief die Partei Bürger auf, nicht genutzte oder reparaturbedürftige Fahrräder zu spenden. Die Räder sollen den in Lichtenberger Einrichtungen untergebrachten geflüchteten Menschen zugute kommen. Vierzehn Fahrräder kamen bei der Aktion zusammen. Sie wurden kurz vor Weihnachten an eine Fahrradwerkstatt in Neu-Hohenschönhausen übergeben. Der Werkstattleiter Tilmann Pritzens hat die Räder dann gemeinsam mit den Flüchtlingen für die Straße fit gemacht. Jedes reparierte Rad wird nun für eine kleine Leihgebühr vergeben. Philipp Ahrens, Vorstandsmitglied der Grünen in Lichtenberg bedankte sich für die Spendenbereitschaft der Lichtenberger. "Ich finde es großartig, wie viele verschiedene Menschen unsere Aktion unterstützt haben. Viele Fahrräder sind bereits in einem guten Zustand. Statt weiter im Keller zu verstauben werden sie nun wieder sinnvoll genutzt."

Weiterhin können Fahrräder jeden Dienstag zwischen 16 und 19 Uhr in der Geschäftsstelle der Partei Bündnis 90/ Die Grünen Lichtenberg in der Münsterlandstraße 33 abgegeben werden. Auch eine individuelle Terminvereinbarung unter info@gruene-lichtenberg.de ist möglich. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.