Toter nach Laubenbrand

Schmargendorf. Nach einem Laubenbrand wurde in den Trümmern ein Toter entdeckt. Das teilte die Polizei am 19. Februar mit. Der Brand war in der Nacht auf den 18. Februar gegen 0.15 Uhr in einer Kleingartenanlage in der Mecklenburgischen Straße ausgebrochen und wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Ermittlungen ergaben, dass sich in der ausgebrannten Laube ein Mann aufgehalten haben soll. Daher kam ein Leichenspürhund zum Einsatz, woraufhin im Brandschutt ein Leichnam entdeckt wurde. Zur Person und der Brandursache konnten die Beamten bis Redaktionsschluss keine Angaben machen. maz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.