Wohnungen bei Reemtsma?

Schmargendorf. Laut einem Bericht des Tagesspiegels erwägt der neue Besitzer des früheren Reemtsma-Werks an der Forckenbeckstraße, die Einrichtung von Wohnungen innerhalb der alten Tabakfabrik. Daraufhin erklärte Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) auf Nachfrage in der BVV, dass er erst durch den Medienbericht von dem Plan erfahren habe und ihn ablehnt. "Wir müssen den längeren Atem haben und Orte vorhalten, an den Berlin wieder Standort für produzierendes Gewerbe sein kann." So dringend neue Wohnungen gebraucht werden, so wichtig sei auch Ansieldungsfläche für Industrie.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.