Deutsche Wohnen spendet an Bewohner der Mäckeritzwiesen

Übergabe des Spendenchecks an die Bewohner der Mäckeritzwiesen (Foto: Benno Müchler)

Die Deutsche Wohnen Gruppe spendet 10.000 Euro an die Anwohner in der Siedlung Mäckeritzwiesen in Tegel.

Aufgrund der extremen Wetterlage in Berlin Ende Juni kam es zu großen Überschwemmungen, so auch in Tegel. Besonders schwer traf es dabei die Bewohner der Mäckeritzwiesen. Dieser Teil Tegels steht bis heute unter Wasser, da der Boden nichts mehr aufnehmen kann. Durch privates Zutun kam das THW zum Einsatz und pumpte Wasser aus der Siedlung ab. Für die Anwohner war das Hilfe in einer Akutsituation. Jedoch müssen die Anwohner die Kosten für den Einsatz bisher selbst tragen - für viele keine kleine Summe.

An dieser Stelle sprang nun die Deutsche Wohnen ein. Um den „Nachbarn in Not“ unter die Arme zu greifen, spendete das Unternehmen 10.000 Euro. Die Leiterin der Unternehmenskommunikation Manuela Damianakis: „Das Schicksal der Bewohner bewegt auch uns, da in direkter Nachbarschaft das UNESCO Kulturerbe Siemensstadt liegt, das der Deutsche Wohnen gehört. Mit dieser Spende stärken wir das soziale Miteinander.“

Auch der Bundestagsabgeordnete für Berlin-Reinickendorf Dr. Frank Steffel zeigte sich sehr dankbar, dass den Anwohnern so ein Teil ihrer Sorgen genommen werden konnte. Er hatte den Kontakt zur Deutsche Wohnen hergestellt.
0
1 Kommentar
981
Marcel Eupen aus Falkenhagener Feld | 10.08.2017 | 09:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.