Bauarbeiten beginnen

So sieht die Zukunft des alten Post- und Telegrafenamtes nach den Plänen von Ortner & Ortner Baukunst aus. Foto: Copro/Fore (Foto: Copro/Fore)
Berlin: Geisberg Berlin | Schöneberg. Noch in diesem Monat beginnen die Bauarbeiten für das Wohnprojekt „Geisberg Berlin“. Der Investor Fore Partnership hat als Generalunternehmer die schwäbische Ed. Züblin AG in Stuttgart verpflichtet. Der Vertrag ist am 8. Januar unterzeichnet worden. Auf dem Areal des ehemaligen, denkmalgeschützten Schöneberger Post- und Telegrafenamts in der Geisbergstraße 6-9 entstehen bis voraussichtlich Ende 2017 insgesamt 128 Eigentumswohnungen, fünf Arbeits- und Wohnlofts sowie zwei Gewerbeeinheiten. Züblin, das zum österreichisches Bauriesen Strabag gehört, baut in Berlin unter anderem für die Charité einen Neubau sowie das „Upper West“ in Charlottenburg; www.geisberg-berlin.de. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.