Bewegung zwischen Cheruskerdreieck und Torgauer Straße

Schöneberg. Nach rund vierjähriger Bauzeit ist die Grünanlage zwischen Cheruskerdreieck und Torgauer Straße übergeben worden.

Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) und Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) haben das Parkstück mit einer kleinen Feier Ende Mai eröffnet. Dank Mitteln aus dem Bund-Länder-Förderprogramm Stadtumbau West konnte ein öffentlicher Grünzug zwischen den Bahnhöfen Südkreuz und Schöneberg finanziert werden. Er ist Teil der sogenannten Schöneberger Schleife und verbindet diese künftig über den Cheruskerpark und den Wannseebahngraben mit dem Park am Gleisdreieck: ein grünes Band zwischen Potsdamer Platz und Südkreuz entsteht.

Die jetzt eröffnete Grünfläche ist von geschwungenen Wegen mit zahlreichen Bewegungsangeboten für Groß und Klein durchzogen. Dazwischen liegen gewellte Rasen- und Wiesenflächen. Sie steigen zur südlich gelegenen Bahnböschung an. Ein Platz an der Kreuzung von Torgauer Straße und Naumannstraße bildet den Eingang. Der erste Bauabschnitt wurde bereits im August vergangenen Jahres eröffnet. Er bietet Spiel- und Sportgeräte für jedes Alter.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.