Kaputte Eiben auf dem Tauentzien

Berlin: Tauentzienstraße | Schöneberg. Passanten werden es bemerkt haben: Auf dem Mittelstreifen der Tauentzienstraße sind in manchen Bereichen viele Eiben abgestorben. Nach den Ursachen wird derzeit geforscht. Dazu gehören auch Untersuchungen per Suchschlitzen in den betroffenen Beeten. Ein Gärtner aus der Nachbarschaft sagte gegenüber der Berliner Woche, die Bewässerungsanlage sei schon seit längerer Zeit defekt und nicht repariert worden. Die toten Eiben werden nun entfernt und die leeren Stellen vorerst mit Rollrasen ausgelegt und, so betont es Stadträtin Christiane Heiß (Grüne), „angemessen gepflegt“. Im Herbst soll entschieden werden, womit die Beete neu bepflanzt werden. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.