Sprungbrett für die Karriere: Lette-Verein lobt Design-Preis aus

Berlin: Lette-Verein |

Schöneberg. Erstmals hat der Lette-Verein den "Lette-Design-Award by Schindler" ausgelobt. Er kann zum Sprungbrett für die Karriere werden.

Der Preis würdigt Abschlussarbeiten in den Ausbildungsbereichen Foto-, Grafik- und Modedesign. Die drei ausgezeichneten Lette-Absolventen erhalten einen Gutschein im Wert von 1000 Euro und ein Einstiegsprojekt bei einem namhaften Unternehmen.

Hauptsponsor des Preises ist der langjährige Lette-Kooperationspartner Schindler Deutschland. Der Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen stiftet auch den Publikumspreis in Höhe von ebenfalls 1000 Euro und einen von der Firma gestifteter, bezahlter Auftrag.

Die Idee für den Design-Preis und der Kontakt zum Unternehmen kam über die Wirtschaftsförderung des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler: „Diesen Preis für Nachwuchskäfte auszuloben, halte ich für einen großartigen Entschluss des Lette-Vereins. Er ist Ansporn und Wertschätzung zugleich.“

Für den Preis waren 18 Absolventen des Berufsausbildungszentrums aus den diesjährigen Abschlussklassen Foto, Grafik und Mode nominiert. Sie hatten es durch die Vorauswahl ihrer Lehrer geschafft. Aus sechs Abschlussarbeiten wurde je Fach ein Sieger oder eine Siegerin gekürt. Im Bereich Fotografie war es Aurora Romano, Maxim Kachelmann in der Sparte Grafikdesign und Isabell Eggers im Fach Modedesign. Den Publikumspreis konnte Aylin Solga erringen. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.