Attacke nach Referendum

Schöneberg. Nach Bekanntwerden der Ergebnisse des Referendums in der Türkei am 16. April ist es zu einem Angriff auf eine türkische Begegnungsstätte in der Martin-Luther-Straße gekommen. Drei Glasscheiben wurden beschädigt. Eine Scheibe ging nach einem Pflastersteinwurf zu Bruch. Da die Tat vermutlich politisch motiviert ist, hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. 51 Prozent der türkischstämmigen Berliner haben für eine Verfassungsänderung in der Türkei gestimmt. Insgesamt machte knapp die Hälfte der Türken in Deutschland von ihrem Wahlrecht Gebrauch. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.