Explosion am Berufsinfo-Tag

Berlin: Lette-Verein | Schöneberg. Im Lette-Verein hat sich am 10. März ein schwerer Unfall ereignet. Für eine „Chemieshow“ am Info-Tag des Berufsausbildungszentrums in der Geisbergstraße hatte ein 21-jähriger Schüler am späten Vormittag ein Experiment vorbereitet. Beim Hantieren mit den Chemikalien kam es zu einer folgenschweren Verpuffung. Nach Angaben des Landesamts für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit reagierten leicht brennbarer roter Phosphor und Natriumchlorat miteinander und lösten die Explosion aus. Womöglich wurden Sicherheitsvorschriften missachtet. Der 21-Jährige wurde schwer verletzt und musste operiert werden. Drei weitere Schüler im Alter von 19, 22 und 25 Jahren erlitten Schnittwunden im Gesicht und ein Knalltrauma. Auch sie kamen in umliegende Krankenhäuser. 40 Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr waren im Einsatz. Der Tag der offenen Tür konnte trotzdem stattfinden. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.