Mann erlitt Verbrennungen durch Explosion des Staubsauger

Schöneberg. Die meisten Unfälle passieren bei der Hausarbeit. Das ist bekannt. Das aber Gefahr vom Staubsauger ausgeht, hört man selten

Laut Polizeibericht explodierte ein Staubsauger während der Hausarbeit in einer Wohnung in der Straße Am Rathaus.

Verbrennungen durch Stichflamme


Der 54 Jährige Schöneberger wurde durch die Druckwelle nach hinten geschleudert und erlitt durch die Stichflamme Verbrennungen.
Wie die Polizei berichtet, war die Explosion so stark, dass sogar der Glasrahmen der Balkontür aus der Verankerung gerissen wurde.

Der 54 Jährige gab an, renoviert zu haben.
Wie dem Papier Gefährdungsbeurteilung Explosionsrisiken der Berufsgenossenschaft ETEM zu entnehmen ist, sind solche Explosionen möglich, wenn eine explosionsfähige Atmosphäre vorhanden ist. Dies kann wohl besonders durch brennbaren Staub gegeben sein.ME
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.