Räuberische Erpressung: Polizei sucht Täter

Schöneberg. Die Berliner Polizei sucht einen bislang unbekannten Räuber. Hinweise aus der Bevölkerung sollen bei den Ermittlungen weiterhelfen.

Die Polizei hat unter www.berlin.de/polizei Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht. Der Gesuchte überfiel bereits am 4. März gegen 19.30 Uhr einen 17-Jährigen. Er drückte den jungen Mann gegen die Wand eines Hausflures in der Hauptstraße 51 und forderte die Herausgabe von Wertsachen. Dabei bedrohte er sein Opfer mit einem schwarzen Klappmesser. Aus Angst gab der 17-Jährige dem Täter Geld und Mobiltelefon. Anschließend flüchtete der Unbekannte in ein nahe gelegenes Wettbüro.

Der Täter ist etwa 18 Jahre, 1,80 Meter groß, hat schwarze Haare und ein südosteuropäisches Aussehen. Am Tag des Überfalls trug er einen Drei-Tage-Bart und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Hinweise nimmt die Kripo unter  46 64 47 31 33 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.