Gedenktafel für David Bowie

Schöneberg. Das Votum war eindeutig. Einstimmig hat die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer Januar-Sitzung den von der CDU eingebrachten Antrag angenommen, für den Anfang Januar verstorbenen Musiker David Bowie eine Gedenktafel am Haus in der Hauptstraße 155 anzubringen. Der Künstler hatte Ende der 70er-Jahre einige Zeit lang dort gewohnt. Wenige Tage nach dem Antrag der CDU-Fraktion hatte auch Berlins Kulturstaatssekretär Tim Renner (SPD) ein solches Gedenken befürwortet. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.