Junge Mini-Marathonläufer aus Ahlen zu Gast im Rathaus

Bürgermeisterin Angelika Schöttler empfing vor dem Marathon die jungen Sportler aus Ahlen in Westfalen. (Foto: BA Tempelhof-Schöneberg)
Berlin: Rathaus Schöneberg |

Schöneberg. Tempelhof-Schöneberg kann sich über eine lebendige Städtepartnerschaft mit Ahlen im westfälischen Münsterland freuen.

Ein Beispiel für die sehr gute Entwicklung der Partnerschaft, vor allem im Jugendbereich, wie Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hervorhebt, war zuletzt der Besuch von 25 Ahlener Sportgymnasiasten. Die Schüler nahmen am 29. Berliner Mini-Marathon teil. Er wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, dem Sport-Club-Charlottenburg und dessen Veranstaltungsgesellschaft SCC Event GmbH organisiert.

Seit mehr als 15 Jahren ist es Tradition, dass Tempelhof-Schönebergs Partnerstadt Jugendliche zur Teilnahme an dem Sportereignis nach Berlin entsendet. Zuvor hatten sich die jungen Sportler in Wettkämpfen für die Teilnahme qualifiziert.

Die Gäste aus Ahlen wurden im Bezirk untergebracht und verpflegt. Am Vortag des Laufs über 4,2195 Kilometer, ein Zehntel der „richtigen“ Marathondistanz, besuchten die Schüler das Rathaus Schöneberg und trafen Bürgermeisterin Schöttler bei einem Empfang im John-F.-Kennedy-Saal. Zum Programm gehörte eine kurze Führung durch das Rathaus.

Beim Mini-Marathon waren die Ahlener Läufer recht erfolgreich. In der Mannschaftswertung der Sportoberschulen belegten die Mädchen den vierten und die Jungen den sechsten Platz. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.