Kunst für Bildung

Berlin: Werkstattgalerie |

Schöneberg. Die Werkstattgalerie lädt noch bis 11. Dezember in die Ausstellung „Bilder für Bildung zu Gunsten von Schulstipendien für geflüchtete Kinder und Jugendliche ohne Familie“ ein.

Ingeborg zu Schleswig-Holstein ist Künstlerin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Louisenlund und Initiatorin der Ausstellung. Durch den Reinerlös der verkauften Exponate wird der persönliche Beitrag für ein Schulstipendium finanziert. Unterstützt wird sie dabei von Josephine Hubalek, Pascual Jordan und Rudolf zur Lippe, die ebenfalls eigene Kunstwerke zur Verfügung stellen.

In Zeiten von Krieg, Flucht und Vertreibung in Europa und der Welt bleibe vielen Flüchtlingskindern der Zugang zur Schule und somit zu notwendigen Bildungschancen verwehrt. Deutschland werde für viele dieser Kinder eine neue Heimat sein. Die Integration könne aber nur dann gelingen, wenn ihnen schnellstmöglich der Zugang zu unserem Bildungssystem ermöglicht wird, begründen die Künstler ihr Engagement.

Geöffnet ist die Werkstattgalerie, Eisenacher Straße 6, dienstags bis freitags von 12 bis 19 Uhr, sonnabends 12 bis 16 Uhr. m.k.

Weitere Informationen unter  67 96 93 77, www.werkstattgalerie.org.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.