Lottomittel für Streetartkünstler

Berlin: Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art | Schöneberg. Von der ersten Ausschüttung der Lotto-Stiftung Berlin in diesem Jahr profitiert unter 22 gemeinnützigen Projekten, auf die über 5,2 Millionen Euro verteilt werden, auch „Wohnen und Wirken über dem Streetart-Museum“. Der geplante Um- und Ausbau der Räumlichkeiten über dem Museum „Urban Nation“ an der Ecke Bülow- und Zietenstraße wird mit 350 000 Euro unterstützt. Er dient einem besonderen Zweck: Hier entstehen zwölf Künstlerresidenzen für das Künstlerresidenzprogramm „Fresh A.I.R.“. A.I.R. steht für „Artist in Residence“, „Fresh“ ist Graffiti-Jargon und bezeichnet etwas, das akzeptiert und befürwortet wird. Das Programm fördert Streetartkünstler mit Aufenthaltsstipendien. Sie erhalten Platz zum Wohnen und kreativen Wirken, Kontakte knüpfen und Zeit für die Entstehung von neuer Kunst. Sie können im Urban-Nation-Museum ausstellen und sich an Projekten der Berliner Stadtquartiere beteiligen. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.