Musik im Gottesdienst

Berlin: Zwölf-Apostel-Gemeinde | Schöneberg. Der Chor der evangelischen Zwölf-Apostel-Gemeinde, An der Apostelkirche 1, singt im Gottesdienst am 1. März 10 Uhr Teile der Brockes-Passion von Georg Friedrich Händel. Die Musik zum Oratorium komponierte Händel vermutlich 1716 in London. Der Text stammt vom Hamburger Ratsherrn Barthold Heinrich Brockes. In der Hansestadt fand am 3. April 1719 die Uraufführung statt. Das Werk mit dem Originaltitel "Der für die Sünde der Welt gemarterte und sterbende Jesus" ist Händels einzige geistliche Komposition auf einen deutschen Text.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.