Weinlese in Schöneberg: Gute Ernte trotz Mehltau

Harald Skär von der Kreisverwaltung Bad Kreuznach und Bürgermeisterin Angelika Schöttler beim Ernten. (Foto: BA Tempelhof-Schöneberg)
Berlin: Gartenarbeitsschule am Sachsendamm |

Schöneberg. 1988 wurde in der Gartenarbeitsschule am Sachsendamm einen Weinberg mit 200 Rebstöcken angelegt.

Der weiße Rebensaft aus Schöneberg überrascht mit seiner gehaltvollen, trockenen Eleganz. In diesem Jahr konnten viele Helfer am 7. Oktober mit tatkräftiger Unterstützung von Bürgermeisterin Angelika Schöttler und ihren Vorgängern im Amt, Michael Barthel und Rüdiger Jakesch, sowie von Mitgliedern des Bezirksamtes und der Bezirksverordnetenversammlung rund 450 Kilogramm der reifen Trauben ernten. Trotz Mehltau fiel die Ernte noch größer aus als im vergangenen Jahr mit 420 Kilo. Nach der Lese wurden die Trauben zum Keltern sofort in die gut 600 Kilogramm entfernte Winzergenossenschaft Meddersheim im Partnerlandkreis Bad Kreuznach gebracht. In einigen Monaten kehren sie in Flaschen abgefüllt nach Tempelhof-Schöneberg zurück. Das Bezirksamt verwendet den guten Tropfen ausschließlich für repräsentative Zwecke im Rathaus Schöneberg. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.