KaDeWe rudert zurück

Schöneberg. Die Europäische Kommission hat im November den Beschluss gefasst, Produkte aus israelischen Siedlungen in besetzten Gebieten zu kennzeichnen. Das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) hatte daraufhin Waren, die nicht dieser Kennzeichnungspflicht entsprachen, aus den Regalen genommen. Nachdem der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu das Nobelkaufhaus für sein Verhalten direkt kritisiert hatte, ruderte das Unternehmen zurück und nahm laut Facebook-Eintrag die acht israelischen Weine wieder ins Sortiment auf. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.