Am Denkmaltag gibt es in Schöneberg viel zu entdecken

Der Hochbunker in der Pallasstraße wird ebenfalls zu besichtigen sein. (Foto: Liptau)

Schöneberg. Beim Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September können Besucher in der ganzen Stadt auf Entdeckungstour gehen. Auch in Schöneberg und Friedenau gibt es zahlreiche spannende Angebote.

Natürlich sind die berühmtesten Denkmäler und Institutionen ganz vorn mit dabei. So zum Beispiel der Alte St. Matthäus-Kirchhof an der Großgörschenstraße 12-14 mit einer Führung am Sonntag um 15 Uhr. Der Friedhofsförderverein EFEU wird dabei auch eine Klanginstallation des Künstlers Christian Find vorführen. Einen ganz besonderen Einblick gibt es in der ehemaligen Augusta-Schule und dem Hochbunker in der Pallasstraße. Durch das Gebäude wird an beiden Tagen um 14 Uhr geführt, hier ist eine Anmeldung unter 902 77 61 63 oder mail@museentempelhof-schoeneberg.de bis zum 5. September erforderlich. Führungen gibt es auch zu den Kirchen in Alt-Schöneberg. Die evangelische Kirchengemeinde wird am Sonnabend 14 Uhr und Sonntag 12 Uhr die Alte Dorfkirche aus dem 18. Jahrhundert zeigen sowie die Paul-Gerhardt-Kirche und die katholische Kirche St. Norbert. Beide 60er-Jahre-Bauten entstanden nach Plänen der Architekten Herrmann Fehling, Daniel Gogel und Peter Pfankuch. Treff ist jeweils vor der Dorfkirche in der Hauptstraße 46. Auch die evangelische Apostel-Paulus-Kirche an der Ecke Akazien-/Grunewaldstraße wird gezeigt. Das Gebäude entstand 1894 nach Plänen von Franz Schwechten, der auch die ursprüngliche Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz entworfen hat. Führungen gibt es am Sonntag 12 und 15 Uhr. Zu besichtigen ist auch das ehemalige Gymnasium Friedenau, die heutige Friedrich-Bergius-Schule am Perelsplatz. Eine Führung wird am Sonntag um 14 Uhr angeboten.

Das ausführliche Programm ist unter www.berlin.de/denkmaltag zu sehen. Zudem gibt es am Sonnabend 8 bis 18 Uhr, am Sonntag bis 16 Uhr eine Info-Hotline unter 96 51 33 16.

Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.