Aufbruch in die Kunststadt

Schöneberg.In Zusammenarbeit mit der Kunststiftung Poll zeigt das Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, die Ausstellung "Großgörschen 35. Aufbruch zur Kunststadt Berlin 1964". Vor fünf Jahrzehnten begann die Ausstellungsgemeinschaft "Großgörschen 35" in der gleichnamigen Straße ihre fast vier Jahre dauernde Tätigkeit. Sie gilt als erste Künstlergalerie nach 1945 in Deutschland. Viele heute bekannte Künstler gehörten dazu. Eröffnung der Schau ist am 5. Juni 18 Uhr. Eine Einführung gibt "Malerfürst" Markus Lüpertz. Die Ausstellung ist bis zum 10. August: Dienstag bis Sonntag 10 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei; www.hausamkleistpark.de.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.