Bezirk kann nicht helfen

Schöneberg. Das Hoftheater für königliche Unterhaltung, wie sich die Bühne "O-Ton-Art" in der Kulmer Straße 20a selbst bezeichnet, ist in finanzielle Schieflage geraten, unter anderem wegen höherer Mietforderungen des Eigentümers, einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft. Auch die Unterstützung der Bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung hat keine Besserung der Situation gebracht. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) und die für Bezirksfinanzen zuständige Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ließen prüfen, ob dem Kieztheater unbürokratisch geholfen werden könne, wie es im Antrag der Grünen in der BVV hieß. Wegen der angespannten Haushaltslage des Bezirks und fehlender freier Mittel im Haushalt 2015/2016 sehen die beiden Politikerinnen aber keine Möglichkeit, O-Ton-Art finanziell unter die Arme zu greifen, um den weiteren Theaterbetrieb zu sichern.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.