BVV-Ausschüsse laden ein

Künftig könnte die Schöneberger Bibliothek am Kaiser-Wilhelm-Platz zu Hause sein. (Foto: Liptau)

Schöneberg. Eigentlich wollte Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) im Februar zum möglichen Umzug der Stadtbibliothek ins Hertie-Haus informieren. Die Bezirksverordnetenversammlung untersagte ihr das - und informiert nun selbst.

Die Fraktionen von SPD und Grünen in der BVV wollten nicht, dass die Stadträtin mit den Bürgern spricht, bevor das Thema in der Bezirkspolitik ausführlich besprochen worden ist. So hatte Kaddatz ihre geplante Infoveranstaltung zu einem möglichen Umzug der Theodor-Heuss-Bibliothek ins ehemalige Hertie-Kaufhaus am Kaiser-Wilhelm-Platz erst verschoben und dann ganz abgesagt.

Was der Stadträtin per BVV-Beschluss verboten worden war, machen die Verordneten jetzt selbst.

Die Vorsitzenden des Hauptausschusses und des Ausschusses für Bildung und Kultur laden für Montag, 3. März, ab 18 Uhr zu einer Infoveranstaltung in den Willy-Brandt-Saal des Rathauses Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, ein. Bereits ab 16.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, sich das Hertie-Gebäude in der Hauptstraße 141-144 bei einer geführten Tour anzuschauen.

Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.