Dokumentarfilm "Die Arier"

Schöneberg. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Cross Kultur 2014" zeigt das Robert-Blum-Gymnasium, Kolonnenstraße 21, am 11. Dezember um 8.50 Uhr den Dokumentarfilm "Die Arier" von und mit Mo Asumang. Die Afrodeutsche hat sich auf eine persönliche Reise begeben, um herauszufinden, was hinter der Idee des "Herrenmenschen" steckt. Mo Asumang trifft auf Pseudo-Arier, auf Neonazi-Demonstrationen in Deutschland, begegnet Rassisten und dem Ku Klux Klan in den Vereinigten Staaten und reist zu den wahren Ariern in den Iran. Im Anschluss haben die Teilnehmer Gelegenheit, mit ihr über ihren Film zu diskutieren.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.