Einemstraße wird am 17. Dezember umbenannt

Die Straßenschilder werden ausgetauscht, allerdings bislang nur in Schöneberg. (Foto: Liptau)

Schöneberg. Der in Schöneberg gelegene Teil der Einemstraße wird am 17. Dezember umbenannt. Ab 14 Uhr wird der Abschnitt zwischen Nollendorfplatz und Kurfürstenstraße Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße heißen.

Interessierte sind zur Enthüllung des neuen Straßenschilds eingeladen. Treffpunkt ist an der künftigen Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 2, Ecke Else-Lasker-Schüler-Straße. Der bisherige Namenspatron, der ehemalige preußische Kriegsminister Karl von Einem, ist in mehreren Gutachten als "Wegbereiter des Nationalsozialismus" bewertet worden. Karl Heinrich Ulrichs hingegen gilt als Vorkämpfer der Homosexuellenbewegung. Der in Tiergarten gelegene Teil bis zum Lützowplatz heißt bis auf Weiteres Einemstraße, weil Anlieger Einspruch gegen die Umbenennung der Straße eingelegt haben.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.