Gedenken zur Pogromnacht

Schöneberg.Der Förderverein Efeu des Alten St.-Matthäus-Friedhofs veranstaltet am kommenden Sonnabend, 10. November, einen Gedenknachmittag anlässlich der Reichspogromnacht am 9. November 1938. Konkret soll dabei dem ehemaligen Gymnasialprofessor, Bezirksverordneten und Mitbegründer des Schlossparktheaters, Otto Morgenstern, gedacht werden. Er wurde gemeinsam mit seinen beiden Schwestern im Alter von über 80 Jahren in Theresienstadt ermordet. Seine Eltern sind auf dem Matthäus-Friedhof beerdigt, die Namen der drei toten Geschwister sind ebenfalls auf dem Grabstein verzeichnet. Die Veranstaltung findet im Café Finovo auf dem Friedhofsgelände, Großgörschenstraße 12-14, statt. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen unter www.efeu-ev.de und 0163/341 70 53.
Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden