Hilfe mit Wort und Tat

Schöneberg. Von Arbeitslosigkeit und Armut betroffene Menschen finden im ersten und einzigen Diakonieladen Berlins Hilfe - mit Wort und Tat. Die Einrichtung befindet sich in der Rubensstraße 87. Montags, mittwochs und freitags von 13 bis 15 Uhr werden Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben. Im Durchschnitt versorgen die Helfer des Diakonieladens 200 Personen. Ein Drittel davon sind Kinder. Kleidung sowie Schuhe für Erwachsene und Kinder, Spielzeug, Haushaltswaren, Bücher und andere nützliche Dinge sind ebenfalls erhältlich. Praktische Hilfe gibt es beim Ausfüllen von Anträgen und beim Schriftwechsel mit Behörden. Der Diakonieladen ist ein Kooperationsprojekt der evangelischen Philippus-Nathanael-Kirchengemeinde, des Kirchenkreises Schöneberg und der Diakoniestation Schöneberg unter Schirmherrschaft des Generalsuperintendenten im Ruhestand, Martin-Michael Passauer. Öffnungszeiten: montags bis freitags, 11 bis 17 Uhr, dienstags, 11 bis 14 Uhr.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.