Jubiläum des Gustav-Adolf-Werks

Schöneberg. Das Gustav-Adolf-Werk, das älteste Hilfswerk für evangelische Minderheiten in aller Welt, feiert sein 170. Jahresfest am 29. Juni in Schöneberg. Um 11 Uhr wird der ehemalige Superintendent von Cottbus und Wolga-Probst, Dietrich Hallmann, im Heilsbronnen am Bayerischen Platz predigen. Zur gleichen Stunde feiert das Hilfswerk in der Kirche Zum Guten Hirten am Friedrich-Wilhelm-Platz einen Festgottesdienst. Ab 12.45 Uhr sind alle Schöneberger zum Mittagessen in das Gemeindehaus des Guten Hirten, Bundesallee 76a, eingeladen. Um 14 Uhr tritt der Theologe und Kirchentags-Kabarettist Okko Herlyn mit seinem Programm "Hier stehe ich, ich kann auch anders" auf. Seinen Abschluss findet das Jahresfest um 15.30 Uhr im Guten Hirten mit Superintendentin Birgit Klostermeier.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.