Mit 123 Sachen unterwegs

Schöneberg. Beamten des Polizeiabschnitts 41 ging in der Nacht zum 4. Juli ein junger Raser in die Geschwindigkeitsfalle. Gegen 0.20 Uhr fuhr der 19-Jährige in einem Mercedes aus Richtung Nollendorfplatz über die Kleiststraße - mit 123 Stundenkilometern statt der erlaubten 50. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 680 Euro, zwei Punkten in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Die Kleiststraße ist ab den Abendstunden eine beliebte Strecke für "Rennen".


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.