Mutmaßlicher Raubmörder festgenommen

Schöneberg. In der Nacht zum 5. August haben Beamte des Spezialeinsatzkommandos einen mutmaßlichen Raubmörder festgenommen. Der Tatverdächtige gehört zu einer fünfköpfigen Bande, die am 29. April vergangenen Jahres einen Juwelier in der Kiefholzstraße in Treptow niedergeschossen haben soll. Ein Komplize sitzt bereits seit mehreren Monaten in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte für die Ergreifung der Täter im Juli 2013 eine Belohnung in Höhe von 10 000 Euro ausgesetzt. Fahnder des Landeskriminalamts waren dem Verdächtigen auf die Spur gekommen. Es gab von ihm ein Foto, das in allen Polizeidienststellen aushing. Es war aber dann doch Kommissar Zufall, der bei der Ergreifung half. Ein Polizeibeamter außer Dienst war in der Albertstraße unterwegs, als er in einem hell erleuchteten Zimmer den Tatverdächtigen erkannte. Gegen Mitternacht stürmte das SEK die Wohnung.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.