Raserei durch Schöneberg

Schöneberg. Nach einer wilden Fahrt durch Schöneberg ist ein Jugendlicher am 4. Januar in der Grunewaldstraße mit einem Taxi zusammengestoßen. Der 16-jährige Smart-Fahrer war einer Polizeistreife in der Hauptstraße aufgefallen. Er war nicht angeschnallt. Als die Beamten den Wagen kontrollieren wollten, fuhr er rasant los, bog links in die Eisenacher Straße ein, überquerte die Belziger Straße bei Rot und fuhr in Höhe der Klixstraße über den befestigten Mittelstreifen auf die entgegengesetzte Fahrbahn, bevor er mit dem Taxi zusammenprallte. Dabei hob der Smart ab und kam hinter der Kreuzung zum Stehen. Der Jugendliche, der leicht am Kopf verletzt war, wollte zu Fuß fliehen, konnte jedoch festgenommen werden. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen an Armen und Händen. Der 16-Jährige war nicht betrunken. Er wurde seiner erwachsenen Schwester übergeben. Die Kreuzung Grunewald- und Goltzstraße war wegen Bergungsarbeiten für rund 40 Minuten vollständig gesperrt.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.