Schlange bitte nicht fangen

Berlin: Rudolph-Wilde-Park | Schöneberg. Es ist nicht bekannt, ob der Parkbesucher einen Schrecken bekommen hat, als unlängst eine Schlange auf der Treppe der Freiherr-vom-Stein-Straße seinen Weg kreuzte. Der Mann rief jedenfalls die Polizei. Allerdings verlief deren Suche nach der Schlange gemeinsam mit einer Mitarbeiterin des bezirklichen Veterinäramts und einer Firma, die auf den Fang von Reptilien spezialisiert ist, ohne Ergebnis. Die Schlange bleibt verschwunden. Kein Wunder: Der Park ist 70 000 Quadratmeter groß. Daher bittet Ordnungsstadtrat Oliver Schworck (SPD) die Bevölkerung, bei Sichtkontakt mit der Schlange keinen Fangversuch zu unternehmen, sich ruhig zu verhalten und den 110-Notruf der Polizei zu wählen. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.