Special: "Drei für zwei"

Das Karma ist ein indisches Restaurant in Berlin, das eine sehr große Auswahl an pflanzlichen Speisen und Ayurvedische Hochlandküche bietet. Deshalb wurde es vom Vegetarierbund Deutschland auch zu einem der vegetarierfreundlichsten Restaurants Deutschlands und auch im Schlemmer-Atlas ausgezeichnet. Die indische Küche kennzeichnen besonders die vielen Gewürze und verschiedenen Curry-Gerichte, die im Karma natürlich in allen denkbaren Variationen angeboten werden. Einfluss auf die Speisen haben neben der indischen auch die tibetanische und die nepalesische Küche, ebenso wie Ayurveda, eine Form der Ganzheits- und Gesundheitslehre. Die besondere Wirkung der vielen Gewürze, wie zum Beispiel Ingwer, steht durch die ayurvedischen Gerichte im Mittelpunkt. Oft ist die orientalische Küche aufgrund ihrer Schärfe bei vielen etwas unbeliebt, besonders bei Kindern oder älteren Menschen. Doch im Karma ist das kein Grund zur Sorge, denn den Schärfegrad kann man selbst wählen. Unterschieden wird dabei zwischen mild, normal, mittelscharf, scharf oder indisch scharf. Das Berliner Restaurant bietet außerdem einen Catering-Service für zehn bis mehrere Personen an. Sehr praktisch und bequem ist, dass man sein Essen über die Internet-Seite www.karma-berlin.de direkt bestellen und liefern lassen kann. Wer lieber essen gehen möchte, kann sich einen Tisch über die Seite reservieren lassen.

KARMA, Eisenacher Str. 57, 12109 Berlin, 96 51 62 11, www.karma-berlin.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden