Damit die Urania sicherer wird

Von Lotto-Ausschüttung profitieren Einrichtungen in Schöneberg

Schöneberg. Der Stiftungsrat der Lotto-Stiftung Berlin hat in seiner zweiten Sitzung in diesem Jahr rund 17 Milionen Euro ausgeschüttet. Davon profitieren Einrichtungen und Projekte in Schöneberg und Friedenau.

Damit das Haus der Deutschen Kulturgemeinschaft Urania Berlin in Schöneberg sicherer wird, übernimmt das Lotto-Gremium unter dem Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters, Michael Müller (SPD), die Mehrkosten für die noch notwendigen Brandschutz- und Sicherheitsmaßnahmen in Höhe von 100 000 Euro.
So steht noch an, die Flucht- und Feuerwehrwege zu sichern sowie die Bühnentechnik im Humboldt-Saal sicherheits- und brandschutztechnisch auf den neuesten Stand zu bringen. Ebenso ist es notwendig, das Schließsystem im Gebäude zu vereinheitlichen. Hinzu wird die Not- und Sicherheitsbeleuchtung ergänzt und die Notstromzentrale für alle Etagen und die äußere Fluchttreppe aufzurüsten.
Jedes Jahr besuchen rund 200 000 Menschen die annähernd 1 300 Veranstaltungen der Urania.
Über einen Zuschuss über 115 000 Euro kann sich die Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG) in der Durlacher Straße 11a freuen. Mit dem Geld der Lotto-Stiftung kann BIG zum einen Informationsmaterial und Angebote für Frauen und Kinder finanzieren, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, zum anderen ein Intranet aufbauen und neues Büromobiliar kaufen.
Den größten Betrag der aktuellen Ausschüttung erhält das Berliner Rote Kreuz mit Sitz in der Friedenauer Bachstraße 11: gut 3,4 Millionen Euro. Unter seiner derzeitigen Federführung kann so die Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Berlin auch 2018 ihren Kernaufgaben sowie den Angeboten sozialer Beratungs- und Betreuungsdienste nachkommen und soziale Projekte umsetzen.
Im laufenden Jahr hat die Lotto-Stiftung bereits rund 29 Millionen Euro für 81 Projekte zur Verfügung gestellt. Mit der zweiten Ausschüttung wurden 33 Projekte bedacht.
Die Lotto-Stiftung Berlin wurde 1975 gegründet. Sie unterstützt soziale, karikative, ökologische, kulturelle, staatsbürgerliche, jugendfördernde und sportliche Vorhaben. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung über 2,4 Milliarden Euro vergeben. Von jedem Euro, der beim Lotto-Glücksspiel eingesetzt wird, sind mindestens 20 Cent für einen guten Zweck. Weitere Informationen zur Berliner Lotto-Stiftung unter www.lotto-stiftung-berlin.de. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.