Ehrenamtliche Ärzte für Flüchtlinge gesucht

Tempelhof-Schöneberg. Die ärztliche Versorgung von Geflüchteten liegt in Berlin im Argen.

„Oft dauert es bis zu sechs Wochen, bis die Flüchtlinge ihre grünen Krankenversicherungsschein bekommen“, sagt die Amtsärztin des Bezirks, Sina Bärwolff. Bis dahin seien sie auf die Unterstützung der bezirklichen Gesundheitsämter angewiesen, die zum Beispiel mit ihren Kinder- und Jugendgesundheitsdiensten vor Ort untersuchen und impfen.

Zur Unterstützung der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen sucht das Gesundheitsamt Ärzte und medizinisches Fachpersonal, die in den Flüchtlingseinrichtungen ehrenamtlich Erstchecks und Impfungen vornehmen können. Gesundheitsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) denkt dabei auch an Flüchtlinge und Asylsuchende mit medizinischer Vorbildung, die hierbei zum Einsatz kommen könnten. KEN

Weitere Informationen und ein Kontaktformular finden Interessierte unter http://asurl.de/12q3.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.