Neue Sozialdaten: Kurzprofile zu den Bezirksregionen

Tempelhof-Schöneberg. Während in Schöneberg-Süd fast ausschließlich in Mehrgeschossern gewohnt wird und das Durchschnittsalter der Bevölkerung bei 41,4 Jahren liegt, leben die Lichtenrader vorwiegend in Einfamilien- oder Reihenhäusern und sind häufig über 65 Jahre alt.

Solche und andere interessanten Erkenntnisse finden sich in sogenannten Kurzprofilen der sieben Bezirksregionen, in die Tempelhof-Schöneberg eingeteilt ist. Die Daten wurden aktualisiert. Sie sind erst ein gutes halbes Jahr alt und können jetzt von jedermann unter http://asurl.de/1325 im Internet studiert werden.

Die Informationen sind auch in Papierform in der Pressestelle des Bezirks (pressestelle@ba-ts.berlin.de) im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, erhältlich, allerdings nur in kleiner Stückzahl.

Erarbeitet und aktualisiert hat alle Informationen die Koordinierungsstelle für lokales Planen und Handeln des Bezirksamts. Erstmals wurden die Kurzprofile im Januar veröffentlicht.

Mit Hilfe der erhobenen Daten kann die Verwaltung die soziale Lage in den Bezirksregionen vergleichen und danach ihr Handeln ausrichten. „Durch die Kurzprofile liegen spannende kleinräumige Datenauswertungen übersichtlich und schnell erfassbar vor“, so Sozialstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne). KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.