Neues Elterncafé in Schöneberg: Kita baut Familienzentrum weiter aus

Berlin: Elterncafé Bülowstraße |

Schöneberg. Feierstunde bei „Ina.Kinder.Garten“: In der Kindertageseinrichtung im Schöneberger Norden wurde ein Elterntreff im Familienzentrum der gemeinnützigen GmbH eingeweiht.

Die hellen Räume des neuen Elterncafés laden die Erwachsenen zum zusammensitzen und plaudern, die Kinder zum krabbeln, spielen oder lesen ein. Daneben gibt es Beratungs- und Arbeitszimmer.

„Ina.Kinder.Garten“ mit insgesamt 18 Kitas in Berlin bietet künftig den Familien der Kita und aus der Umgebung einen attraktiven Treffpunkt. Das Familienzentrum vereinigt alles unter einem Dach: Beratung, Bildung und Freizeit. Zielgruppe der zumeist kostenlosen Angebote sind Familien mit Kindern bis zum Alter von sechs Jahren.

Seit gut zwei Jahren wird die Kita in der Bülowstraße 35 mit Fördergeldern des Senats zu einem Familienzentrum ausgebaut. 2014 standen 120.000 Euro aus dem Baufonds des Förderprogramms „Soziale Stadt“ zur Verfügung. Vorausgegangen war unter anderem eine Bedarfsanalyse. Daran beteiligt waren neben der Kita das örtliche Quartiersmanagement, das Jugendamt und weitere Sozialträger im Schöneberger Norden.

Eine Sozialpädagogin wurde eingestellt. Sie entwickelt und koordiniert Angebote und Projekte. Dabei arbeitet sie eng mit der Kita-Leitung, den Erzieherinnen und den Eltern zusammen. Ausgangspunkt und Orientierung für die Planungen sind die unterschiedlichen Lebenssituationen der Familien sowie deren Wünsche.

Der „Ina.Kinder.Garten“ ist in der Sozialarbeit im Kiez eine wichtige Institution. Im Jahr 2015 organisierte die Einrichtung annähernd 30 kleinere und größere Aktionen und Projekte. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.