Patientenfürsprecher dringend gesucht

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk sucht dringend drei neue Patientenfürsprecher.

Anlass ist, dass die bisherigen Inhaber dieses Ehrenamts kurzfristig ausscheiden. Neu zu besetzen ist die Stelle eines Patientenfürsprechers für den somatischen Bereich des Auguste-Viktoria-Klinikums sowie zwei weitere, die diese Aufgabe im Wenckebach-Klinikum übernehmen.

Patientenfürsprecher sind eine von den Krankenhäusern unabhängige Beschwerdestelle. Sie sollen für die Anliegen der Patienten eintreten und ihnen bei der Durchsetzung ihrer Rechte helfen. Die von der Bezirksverordnetenversammlung gewählten Fürsprecher nehmen Wünsche, Beschwerden und Kritik über die medizinische, pflegerische und sonstige Versorgung auf und vertreten die Anliegen gegenüber den Kliniken.

Werner Freese, Leiter der Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit erwartet von den Freiwilligen, deren Arbeit mit einer Aufwandsentschädigung honoriert wird, dass sie zu festen Terminen in der Regel wöchentlich Sprechstunden im Krankenhaus anbieten und den Kontakt zu den Patienten auf den Stationen pflegen.

Wer mehr über dieses Ehrenamt wissen möchte, kann sich im Netz unter http://asurl.de/12l9 informieren. Wer Kontakt zu Werner Freese aufnehmen will, kann dies unter  902 77 47 80 oder werner.freese@ba-ts.berlin.de tun. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.